Eines ist wohl klar: Die Texte auf einer Website sollen sich an echte Menschen richten und nicht an Suchmaschinen-Bots. Es ist aber sehr hilfreich, wenn man weiß, wie Google & Co ticken. So kann man mit ein paar Tricks und Kniffen dafür sorgen, dass der ganze Content sich nicht nur gut anhört, sondern auch optimal von Suchmaschinen erfasst werden kann.

Was zeichnet SEO-Texte von Wortrakete aus?

Wir strukturieren unsere Texte so, dass echte User und Maschinen gleichermaßen sich gut zurechtfinden. Ganz besonders wichtig sind hierbei die vielen Zwischenüberschriften, mit denen wir den “Roten Faden” erkennbar werden lassen. Zudem schaffen wir die nötige Basis für eine ausgewogene interne (und ggf. externe) Verlinkung.

Sprachlich orientieren wir uns zu 100% an deinem Briefing. Wenn du dir noch nicht sicher bist, welchem Stil deine Texte folgen sollen, beraten wir dich natürlich auch diesbezüglich.

PERFEKTE LESBARKEIT

Unsere Texte sind ansprechend formuliert, mit ausreichend Absätzen ausgestattet und verfügen über einen klaren roten Faden.

Eure Leser werden es euch danken und auch Google wird euch langfristig mit besseren Rankings belohnen.

OPTIMIERTE SEO-STRUKTUR

Eng verknüpft mit der Lesbarkeit ist auch die passende SEO-Struktur der Seite.

Das Setzen von (Zwischen-)überschriften ist dabei ebenso relevant, wie der Gebrauch von Listen, Tabellen & Co. Auch interne Links werden auf Wunsch gesetzt.

FUNDIERTE RECHERCHE

Im Preis enthalten ist ebenfalls die Beschaffung der nötigen Informationen, um den Text mit Mehrwert für den Leser zu verfassen.

So wird aus einem bloßen SEO-Text ein informatives Dokument, das spannendes Wissen bereithält und zum Lesen animiert.

SCHNELLE BEARBEITUNG

Je früher Google deine Seite indexieren kann, desto besser. Du hast also keine Zeit zu verschenken!

Wir liefern dir deinen Content pünktlich zum Wunschtermin und können auch umfangreiche Aufträge dank unseres großen Team in kürzester Zeit abwickeln.

Keyword-Stuffing und Tricksereien haben ausgedient

Es gab mal eine Zeit, in der die Suchmaschinenoptimierung ein großer Spielplatz war. Findige SEOs kamen damals beispielsweise auf die Idee, dass ein spezielles Keyword möglichst oft im Text untergebracht werden sollte. Das Keyword-Stuffing war geboren. Mit der Zeit wurde den meisten klar, dass eine übermäßig hohe Keyworddichte wohl wenig Aussicht auf Erfolg versprechen würde. Also wurde der als empfehlenswert angesehene Wert von 10% auf 5% bis letztlich unter 2% immer wieder nach unten korrigiert.

Auch Tricksereien, wie z.B. weiße Schrift auf weißem Untergrund, stammen aus längst vergangenen Zeiten und haben nichts mehr mit seriösem SEO-Content zu tun, wie wir ihn schreiben.